Aus Tradition

 Am 01.07.1976 gründet Gerhard Hacker sen. als gelernter Stellmacher, Karosserie-und Lackierermeister eine kleine Autolackiererei in der Marsch in Lüneburg. Auf 150 qm gemieteter Gewerbefläche beginnt er den Betrieb, mit einem angestellten Gesellen und einem Auszubildenden in der Werkstatt.

1980 erwirbt Gerhard Hacker sen. eine halb fertige Produktionshalle in Adendorf. Auf 480 qm können nach Fertigstellung der Halle nun auch umfangreiche Karosseriereparaturarbeiten durchgeführt werden. Gerhard Hacker sen. beschäftigt inzwischen drei Gesellen und zwei Auszubildende.

Als 1991 auch dieser Betrieb „aus allen Nähten platzt“, wird in Lauenburg eine Halle angemietet, um die Kunden aus diesem Bereich direkt vor Ort bedienen zu können. Der Standort wird von da an von Uwe Gerstenkorn fast zehn Jahre erfolgreich geleitet.

1993 wird der Adendorfer Standort um 360 qm erweitert und eine zweite Lackierkabine installiert.

1996 geht nach zwanzig Jahren Gerhard Hacker sen. in seinen wohlverdienten Ruhestand und übergibt seine beiden Betriebe an zwei seiner Kinder. Susanne Dammann und Gerhard Hacker jun. führen die Firma von nun an in Form einer GmbH weiter. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits mehr als zwanzig Mitarbeiter im Gesamtunternehmen tätig.

2000 Uwe Gerstenkorn übernimmt einen neuen Standort in Geesthacht. Der neue Standort erweitert das regionale Angebot der Hacker GmbH. An drei Standorten kann flexibel auf die Auftragslage reagiert werden. Den Standort Lauenburg leitet von da an der Lackierermeister Uwe Lorenz.

2003 Der Standort Lauenburg wird eigenständig
Uwe Lorenz übernimmt als Geschäftsführer den Standort Lauenburg. Es entsteht das Lackierzentrum Lauenburg.

2007 Umstrukturierung
Seit dem 01.05.07 führen Gerhard Hacker jun. und Susanne Dammann das Unternehmen in Form von zwei eigenständigen Gesellschaften weiter. Der Standort Adendorf wird unter dem Namen “Die Hacker GmbH” von Susanne Dammann als Geschäftsführerin weitergeführt und beschäftigt heute 20 Mitarbeiter. Gerhard Hacker jun. übernimmt als Geschäftsführer unter dem ursprünglichen Namen "Gerhard Hacker Autolackiererei Karosseriereparaturen GmbH" den Standort Geesthacht mit ebenfalls 20 Mitarbeitern.